Loading...

Thomas Maibaum

  • Leserbriefe

    Sönnichsen A. Ein Jahr COVID – ein Ende in Sicht? Editorial ZFA 1/2021. Z Allg Med 2021; 97: 1. Kochen MM, Kaduszkiewicz H, Niebling W, Rabady S. Verharmlosung oder Verleugnung? Kommentar zum Editorial „Ein Jahr COVID – ein Ende in Sicht?“ von An

    Leserbrief von Prof. Dr. Norbert SchmackeDas Editorial von Andreas Sönnichsen enthält eine Vielzahl von Meinungen, die durch publizierte Daten und/oder Analysen nicht gedeckt sind. Ich teile in vollem Umfang die Kritik von Michael Kochen, Hanna Kaduszkiewicz, Wilhelm Niebling und Susanne Rabady, die einem...

    Ausgabe 3/2021

    lesen
  • Fortbildung

    „Quartäre Prävention“ oder die Verhinderung nutzloser Medizin

    Zusammenfassung: Nicht alles, was statistisch signifikant ist, ist auch klinisch relevant. Statistische Signifikanz vorausgesetzt, kann die Frage der Relevanz für die meisten Problemstellungen nur individuell beantwortet werden. Die entscheidende Kennzahl dafür ist die Effektgröße einer Maßnahme, wie sie...

    Ausgabe 4/2018

    PDFlesen
  • Leserbriefe

    Egidi G, Popert U. Den Bock zum Gärtner! Wie der Gemeinsame Bundesausschuss die falschen Ärzte mit Kompetenz ausstattete. Z Allg Med 2017; 93: 499–501

    Leserbrief von Dr. Thomas Maibaum Der Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), ein extrem teures Medikament zur Cholesterinsenkung begrenzt zuzulassen, das lediglich Surrogatparameter verbessert, aber noch keinen Beweis einer klinischen Verbesserung der Patienten bringt, ist skandalös. Wie...

    Ausgabe 2/2018

    PDFlesen
  • Konferenz vom 1.–3. September 2015 in Washington DCKongresse

    „Preventing Overdiagnosis“

    Schon in einer der ältesten medizinischen Schriften, dem sogenannten Papyrus Ebers aus dem 16. Jahrhundert vor Chr. wird vor Überversorgung gewarnt: „Ist dort ein Krebs, der gegen den Gott Xenus gerichtet ist, tue nichts dagegen“. Der Grund war vermutlich die schlechte Prognose und die damalige...

    Ausgabe 11/2015

    PDFlesen
  • Übersicht-Review

    Dokumentation und Kodierung in der Hausarztpraxis – ein Lösungsvorschlag nach Wegfall der neuen Kodierrichtlinien

    Zusammenfassung: Ärztliche Dokumentation dient in erster Linie dem Management der klinischen Versorgung individueller Patienten. Kodierung ist dafür nicht zwingend notwendig. Medizinische Klassifikationen dienen dagegen der Datengewinnung mit dem Ziel der statistischen Beschreibung von Patientengruppen für...

    Ausgabe 10/2011

    PDFlesen
  • Stellungnahme der Jungen Allgemeinmedizin Deutschland (JADe) zum Leitartikel „Warten auf den Hausarzt“, Deutsches Ärzteblatt (DÄ) 49/09 vom 4.12.2009Kommentar / Meinung

    Förderung der Allgemeinmedizin: Geld ist nicht alles!

    (Steinbrook, N Engl J Med 2009 [1]) Das Deutsche Ärzteblatt hat in seiner Ausgabe 49/09 die Förderung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung zentral platziert [2]. So begrüßenswert und wesentlich die geplante Aufstockung der Fördersumme grundsätzlich ist, vermissen wir als Vertreter der Jungen...

    Ausgabe 3/2010

    PDFlesen