Loading...

ZFA-Logo

Stefan Viktor Vormfelde

  • Fortbildung

    Orale Antikoagulation in der Hausarztpraxis

    Zusammenfassung: Orale Antikoagulantien werden zur Primär- und Sekundärprophylaxe von thromboembolischen Erkrankungen verordnet. Hauptindikationen sind Vorhofflimmern, tiefe Beinvenenthrombosen und mechanische Herzklappen. In Deutschland nimmt über eine halbe Million Patienten täglich Phenprocoumon ein....

    Ausgabe 10/2010

    PDFlesen