Loading...

ZFA-Logo

Jörg Schelling

  • Originalarbeit

    Freie oder fixe Kombination – wie sieht der beste Start in die hausärztliche Blutdrucktherapie aus?

    Hintergrund: Arterielle Hypertonie ist eine weit verbreitete Erkrankung mit schweren Langzeitfolgen und stellt einen wichtigen Risikofaktor für kardiovaskuläre Ereignisse dar. Zur individuellen Einstellung der Blutdruckwerte beinhaltet die Kombinationstherapie bei manifester Hypertonie viele Vorteile,...

    Ausgabe 11/2018

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Erfahrungen mit arbeitsplatzbasiertem Prüfen im Blockpraktikum Allgemeinmedizin

    Hintergrund: Das Blockpraktikum Allgemeinmedizin muss, wie alle Leistungsnachweise im zweiten Abschnitt des Medizinstudiums, laut Approbationsordnung benotet werden. Reviews zum Thema „arbeitsplatzbasiertes Prüfen“ kommen übereinstimmend zu einer positiven Bewertung. Allerdings lassen sich auch Vorbehalte...

    Ausgabe 4/2017

    PDFlesen
  • Eine qualitative Vergleichsstudie des PJ-Modellprojekts „Ausbildungskonzept Allgemeinmedizin Dillingen” (AKADemie)Originalarbeit

    „Die sind hier Hausärzte mit Leib und Seele und das steckt an“

    Hintergrund: Im Modellprojekt „AKADemie“ (Ausbildungskonzept Allgemeinmedizin Dillingen) untersuchen wir, ob ein integriertes Konzept im PJ Allgemeinmedizin in einer ländlichen Region stärker zur Motivation der Studierenden für eine spätere hausärztliche Tätigkeit beiträgt als eine Routineumsetzung. Im...

    Ausgabe 2/2017

    PDFlesen
  • Entstehung des DFG-Netzwerkes Gesund durchs Medizinstudium (GeduMed.NET)Sonstiges

    Was hält zukünftige (Haus-) Ärztinnen und Ärzte gesund?

    HintergrundDass sich die Gesundheit von Medizinstudierenden während des Studiums deutlich verschlechtert, ist wiederholt und in verschiedenen Ländern im Rahmen von Längsschnittstudien gezeigt worden [1, 2]. Beispielsweise kommen Depressivität, Burn-out und Suizidgedanken bei Medizinstudierenden am Ende...

    Ausgabe 2/2017

    PDFlesen
  • Fortbildung

    Herpes Zoster als Risikofaktor für Malignome

    Hintergrund: Herpes Zoster gilt als Reaktivierung einer Varizellen-Infektion und ist in manchen Fällen mit einem beeinträchtigten Immunsystem assoziiert, was die Entwicklung von Malignomen begünstigen kann. Ziel dieser Arbeit war es, einen möglichen Zusammenhang zwischen Herpes Zoster und Malignomen sowie...

    Ausgabe 10/2016

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Gründung der Deutschen Forschungsgruppe Pneumologie in der Primärversorgung (DFPP) – die deutsche Sektion der International Primary Care Respiratory Group

    Seit vielen Jahren ist die International Primary Care Respiratory Group (IPCRG) als internationaler Zusammenschluss von Allgemeinärzten aktiv, die sich sowohl im universitären als auch im niedergelassenen Bereich durch Forschung für die Verbesserung der Versorgung von Patienten mit Atemwegserkrankungen...

    Ausgabe 1/2016

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Diskussion unklarer Hautbefunde im Listserver Allgemeinmedizin

    Hintergrund: Der Listserver Allgemeinmedizin ist eine Plattform, die vom Deutschen Forschungsnetz unter anderem zur Vernetzung von Allgemeinmedizinern angeboten wird. Hier können unklare Diagnosen vorgestellt und das Wissen mit den Kollegen ausgetauscht werden. Diese Arbeit hat das Ziel, den Einfluss des...

    Ausgabe 12/2015

    PDFlesen
  • Eine Kurzübersicht auf Anregung von KollegenSonstiges

    Vergütung von Palliativmedizin in der hausarztzentrierten Versorgung

    „Als Hausarzt in der hausarztzentrierten Versorgung – eine Einladung zur Diskussion“ hieß der Titel eines kurzen Textes, den ich in der Aprilausgabe der Zeitschrift für Allgemeinmedizin publizieren konnte. Für die engagierten Schreiben, die mich danach erreicht haben, möchte ich mich herzlich bedanken. Ich...

    Ausgabe 10/2014

    PDFlesen
  • Sonstiges

    Als Hausarzt in der hausarztzentrierten Versorgung – eine Einladung zur Diskussion

    Gleich zu Beginn eine Klarstellung: Die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) und ihre Konkurrenzprodukte (der Einheitliche Bewertungsmaßstab [EBM] und die von uns Hausärzten nicht geschätzten individuellen Gesundheitsleistungen [IGeL] und Zusatzvergütungen wie Disease-Management-Programme [DMP]) sind von...

    Ausgabe 4/2014

    PDFlesen
  • Übersicht-Review

    Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Allgemeinmedizin im deutschen und spanischen Gesundheitssystem

    Zusammenfassung: Eine effiziente Grundversorgung ist von enormer Wichtigkeit für jedes Gesundheitssystem. Bei der Umsetzung des gesellschaftlichen Zieles, der Bevölkerung eine ausreichende und kostengünstige Primärversorgung zu bieten, sind in einzelnen Ländern signifikante Unterschiede zu finden. Für...

    Ausgabe 1/2015

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Umsetzung leitliniengerechter sekundärpräventiver Maßnahmen in der hausärztlichen Versorgung der pAVK

    Einführung: Sekundärpräventive Maßnahmen werden bei Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK) weniger stringent umgesetzt als bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit (KHE). Wir untersuchten, ob und in welcher Weise und mit welchem Erfolg Hausärzte konkrete Behandlungsempfehlungen...

    Ausgabe 2/2013

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Seminare in der Allgemeinmedizin: Strukturierung durch Leitsymptome und Fallvignetten

    Zusammenfassung: Im Lehrbereich Allgemeinmedizin der medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München werden Seminare mit studentischen Patientenvorstellungen angeboten, die durch Hausärzte moderiert werden. Begleitend zu den Seminaren hospitieren die Studierenden in Hausarztpraxen...

    Ausgabe 6/2012

    PDFlesen
  • Übersicht, Auswertung und Rückschlüsse an der LMU MünchenOriginalarbeit

    Evaluation des „Blockpraktikums Allgemeinmedizin“

    Einführung: Seit der Umsetzung der neuen ärztlichen Approbationsordnung in Deutschland von 2002 wurde das Fach Allgemeinmedizin im Medizinstudium aufgewertet. Eine wichtige Neuerung war die Einführung des Pflichtpraktikums (Blockpraktikum) in Allgemeinarztpraxen. Der vorliegende Artikel wertet die...

    Ausgabe 12/2010

    PDFlesen