Loading...

ZFA-Logo

Henna Riemenschneider

  • Entstehung des DFG-Netzwerkes Gesund durchs Medizinstudium (GeduMed.NET)Sonstiges

    Was hält zukünftige (Haus-) Ärztinnen und Ärzte gesund?

    HintergrundDass sich die Gesundheit von Medizinstudierenden während des Studiums deutlich verschlechtert, ist wiederholt und in verschiedenen Ländern im Rahmen von Längsschnittstudien gezeigt worden [1, 2]. Beispielsweise kommen Depressivität, Burn-out und Suizidgedanken bei Medizinstudierenden am Ende...

    Ausgabe 2/2017

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Sexuell übertragbare Infektionen – Thema für die Hausarztpraxis?

    Hintergrund: Seit Mitte der 1990er Jahre werden in Europa (und weltweit) sexuell übertragbare Infektionen (STI) zunehmend als globales Gesundheitsproblem thematisiert. In Deutschland sind deutlich steigende STI-Inzidenzen seit einigen Jahren zu beobachten. Das Ausmaß des Nichtwissens um STI ist in der...

    Ausgabe 1/2017

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Wie fit fühlen sich Dresdner Medizinstudierende, alkoholbezogene Störungen behandeln zu können?

    Hintergrund: Die Prävalenz der Alkoholabhängigkeit ist in Deutschland hoch. Die Versorgungsrealität weist auf eine Unterversorgung hin. Eine Befragung von Medizinstudierenden des 10. Semesters an der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden (TUD) sollte den im Studium erreichten...

    Ausgabe 7/2015

    PDFlesen
  • Ergebnisse der SESAM-4Originalarbeit

    Sprechstundenprävalenz von Schilddrüsenerkrankungen in der Allgemeinarztpraxis

    Einführung: Die Prävalenzen von Schilddrüsenerkrankungen variieren weltweit je nach regionaler natürlicher Jodversorgung. Aufgrund der Verbesserung der Jodversorgung über die Nahrung entwickelt sich Deutschland zu einem Land mit ausreichender Jodversorgung. Es liegen unterschiedliche Prävalenzwerte zu...

    Ausgabe 5/2011

    PDFlesen
  • Erste Ergebnisse der SESAM-3-StudieOriginalarbeit

    Beratungsanlässe bei allgemeinärztlichen Hausbesuchen

    Einführung: Hausbesuche sind elementarer Bestandteil der primärärztlichen Versorgung immobiler und an das Wohnumfeld gebundener Patientengruppen, die häufig durch Multimorbidität und fortgeschrittenes Alter gekennzeichnet sind. Im März 2009 führte die Sächsische Gesellschaft für Allgemeinmedizin (SGAM) und...

    Ausgabe 2/2011

    PDFlesen