Loading...

ZFA-Logo

Norbert Donner-Banzhoff

  • Originalarbeit

    Diagnostik und Therapie bei Halsschmerzpatienten in der Hausarztpraxis: eine Beobachtungsstudie

    Hintergrund: Für Deutschland liegen keine aktuellen Daten über Antibiotikaverordnungsraten bei Halsschmerzpatienten in Hausarztpraxen vor. Bei zunehmenden Antibiotikaresistenzen auch im ambulanten Bereich sind Kenntnisse über das Vorgehen von Hausärzten bei Halsschmerzpatienten Voraussetzung für...

    Ausgabe 6/2016

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Evaluation der Implementierung von Innovationen am Beispiel von arriba® – eine Fokusgruppenstudie

    Einführung: Beispiel für eine seit Jahren weiterentwickelte Innovation ist arriba®, eine konsultationsbezogene Entscheidungshilfe für die kardiovaskuläre Risikoberatung in der Hausarztpraxis. Die vorliegende Fokusgruppenstudie diente der Gewinnung von Erkenntnissen zum Implementierungsprozess in...

    Ausgabe 1/2011

    lesen
  • Eine kritische Würdigung der neuen Europäischen LeitlinieKommentar / Meinung

    Revaskularisation bei chronisch stabiler koronarer Herzkrankheit

    Zusammenfassung: Perkutane Interventionen (PCI) und die Bypass-OP (AOB-OP) werden häufig bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit (KHK) durchgeführt, um eine Revaskularisation des Myokards zu befördern. In diesem Artikel werden die Empfehlungen der neuen ESC-Leitlinie zur Revaskularisation dargestellt und...

    Ausgabe 1/2011

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Einladung zur DEGAM-Mitgliederversammlung 2011

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,wir möchten Sie ganz herzlich zur jährlichen Mitgliederversammlung der DEGAM einladen (entspr. § 6, Abs. 1 der DEGAM-Satzung).Diese findet statt am:Freitag, 23. September 2011 um 17.30 Uhr in der Großen Universitätsaula Salzburg,...

    Ausgabe 7/2011

    PDFlesen
  • Übersicht-Review

    Weiterbildung Allgemeinmedizin in Deutschland – Urteil einer internationalen Kommission

    Zusammenfassung: Während für die Evaluation einer Weiterbildung die Perspektive von Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung durchaus ihre Bedeutung hat, kann eine externe Expertenbeurteilung das Kriterium des internationalen Standards berücksichtigen. Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und...

    Ausgabe 7/2013

    PDFlesen
  • Der besondere Artikel

    Der Pseudo-Fehler in der Medizin – paradoxe Gefährdungen für Patienten

    Zusammenfassung: Ein unerwünschtes Ereignis kann aus einem Behandlungsfehler resultieren, kann aber auch bei regelrechter Versorgung entstehen. Hat ein solches Ereignis stattgefunden, fällt es – besonders bei der Diagnose – oft schwer, die kausalen Beziehungen zu klären. Es wird eine Heuristik...

    Ausgabe 5/2014

    PDFlesen
  • Fortbildung

    PERLEN – ein Internet-basiertes Suchinstrument für (angehende) Allgemeinärzte

    Zusammenfassung: Ärzte in Weiterbildung und Niederlassung suchen zunehmend häufig im Internet nach unabhängigen und aktuellen medizinischen Informationen für patientenorientierte Fragestellungen. Das Recherche-Instrument PERLEN (www.allgemeinmedizin-projekte.de) wurde hierfür aktualisiert und erweitert. Es...

    Ausgabe 2/2014

    PDFlesen
  • Der 6. Professionalisierungskurs der DEGAM sucht seine NachfolgerDEGAM-Nachrichten

    Darf es noch etwas Professionelles sein?

    Seit 1999 lädt die DEGAM alle zwei Jahre akademisch interessierte AllgemeinmedizinerInnen zu einem von den Teilnehmenden selbst bestimmten Kurs ein. Adressaten der Ausschreibung sind LehrärztInnen/Lehrbeauftragte mit Anschluss an Universitätsabteilungen für Allgemeinmedizin, wissenschaftliche...

    Ausgabe 4/2012

    PDFlesen
  • Neue Entwicklungen und EmpfehlungenLeitlinie

    Aktualisierung der DEGAM-Leitlinie Müdigkeit

    Hintergrund: Gemäß den Vorgaben der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Medizinischer Fachgesellschaften (AWMF) erforderte die DEGAM-Leitlinie „Müdigkeit“ ein Routine-Update.Methoden: Systematisches Literatur-Update, ergänzende Handsuche, Konsensuskonferenz mit thematisch beteiligten...

    Ausgabe 3/2012

    PDFlesen
  • Allgemeinmedizinische Forschung im internationalen VergleichKommentar / Meinung

    Matthäus-Effekte, Superstars und der Impact Factor

    Zusammenfassung: In einem aktuellen internationalen Vergleich von Forschungsleistungen weist die deutsche Allgemeinmedizin noch einen deutlichen Rückstand zur Weltspitze auf. Hier zeigt sich einerseits die jahrzehntelange und noch andauernde Vernachlässigung des Fachs an den Universitäten, andererseits...

    Ausgabe 9/2011

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Vom Hausarzt zum Facharzt – aktuelle Daten zu Überweisungsverhalten und -motiven

    Hintergrund: Vor dem Hintergrund der Einführung hausarztzentrierter Verträge erscheint die Überweisung von der Hausarztpraxis in den ambulanten fachärztlichen Sektor als wichtiges Handlungsfeld. Ziel der Untersuchung war eine Beschreibung des Überweisungsverhaltens deutscher Hausärzte.Methoden: Im Rahmen...

    Ausgabe 9/2011

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Die Zukunft der Primärversorgung

    Zusammenfassung: Durch die Globalisierung haben sich die Arbeitsteilung und die sektorale Organisation aller Volkswirtschaften radikal verändert. Auch die Medizin wird davon erfasst. Aus der (allgemein-) ärztlichen Tätigkeit werden Segmente herausgelöst, standardisiert und anderen Berufsgruppen übertragen....

    Ausgabe 6/2009

    PDFlesen
  • Leserbriefe

    Donner-Banzhoff N. Die Zukunft der Primärversorgung. Z Allg Med 2009; 85: 234–239

    Leserbrief von Prof. Dr. med. Dieter BorgersDie Metapher des Tante Emma-Ladens überträgt die allgemeinen Tendenzen von Warenproduktion und -verteilung auf das Gesundheitswesen. Da dort aber keine Waren produziert werden, hat die Analogie ihre Begrenzungen. Wenn man als Grundüberzeugung von der...

    Ausgabe 8/2009

    PDFlesen
  • Leitlinie

    DEGAM-Leitlinie Nr. 15: Brustschmerz

    Einführung: Brustschmerz ist ein häufiger Beratungsanlass in der hausärztlichen Praxis. Die Ursachen unterscheiden sich hinsichtlich Häufigkeit, Bedrohlichkeit und der zu ergreifenden diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen. Basierend auf Anamnese und Befund formulieren Hausärzte Verdachtsdiagnosen...

    Ausgabe 4/2011

    PDFlesen
  • Fortbildung

    Diagnostik, Behandlung und wirtschaftliche Verordnung bei Patienten mit Fettstoffwechselstörungen

    Zusammenfassung: Die häufigste Fettstoffwechselstörung in Deutschland ist die Hypercholesterinämie. Die Therapieindikation richtet sich in erster Linie nach dem kardiovaskulären Gesamtrisiko (u. a. abhängig von Alter, arterieller Hypertonie, HDL-Cholesterin, Nikotinkonsum, Diabetes mellitus, positiver...

    Ausgabe 3/2010

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    KHK-Ausschluss im hausärztlichen Versorgungsbereich – sind geschlechtsspezifische Scores von Nutzen?

    Hintergrund: Die Diagnose einer KHK stellt eine Herausforderung für Hausärzte dar. Wir untersuchten bei Patienten mit Brustschmerz die diagnostische Aussagekraft genderspezifischer KHK-Scores im Vergleich zum Marburger KHK-Score.Methoden: Bei 1199 konsekutiven Brustschmerz-Patienten wurden neben Daten zu...

    Ausgabe 9/2010

    PDFlesen